Seiteninhalt
Inhalt

Moritz Koch - Fotokunst vom 23.11.22-18.01.2023
 

Im Rektor-Geißler-Haus in der Nieuwpoorter Straße 90, Rodgau Dudenhofen, Öffnungszeiten Mittwoch 18:00 Uhr - 21:00 Uhr und Sonntag 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

WEGBESCHREIBUNG von der S-Bahn:  in südliche Richtung der Karlstraße folgen, bis sie leicht versetzt in die Kirchstraße übergeht. Am Ende der Kirchstraße liegt rechts die Galerie im Rektor-Geißler-Haus. 

Seit Januar 2019 unterhält die Stadt Rodgau eine eigene städtische Galerie. In einem pittoresken Gebäude bieten wir eine exklusive und sehr feine Möglichkeit für Kunst im kleinen und großen Rahmen. Die schlicht gehaltenen Räume geben den Werken den erforderlichen Wirkungshintergrund.

Ab dem 23.11. bis ins neue Jahr zum 18.01.23 zeigen wir die teils betörenden und auch verstörenden Fotoinszenierungen von Moritz Koch. Der 24 jährige wohnt derzeit noch in Mainz, ist aber meist in München oder Berlin unterwegs. Zwei Berliner Galerien bieten demnächst Einzelausstellungen mit Koch an. Entdeckt haben wir seine Werke in der Stadtgalerie in Neu Isenburg letztes Jahr. Kochs Fotos sind wie Aufnahmen auf Filmsets, schön, lullen teilweise in eine heile Welt ein. Aber der Schein trügt, unten drunter 'versteckt' Koch das Unheile in der Welt. Es ist ihm ein Anliegen mit der Kunst auf das nicht Perfekte in der Welt zu verweisen, während seine Inszenierungen perfekt daher kommen. Koch jongliert bei seinen Aufnahmen bis zu 50 Statisten, diverse Requisiten, Maskenbildner*innen, Kostümbeauftragte, Oldtimer. Er organisiert die behördlichen Genehmigungen, Straßensperrungen, Fördergelder für die aufwändigen Projekte, das Marketing, die Pressearbeit, einfach alles. Bescheiden, ruhig, konzentriert und sehr sympathisch bannt er seine Visionen auf Fotopapier. Die beeindruckenden Ergebnisse sind in der Galerie in Rodgau Dudenhofen, Nieuwpoorter Straße 90, zu sehen. 

Zur Vernissage am 23. November ist der Künstler anwesend und steht für Fragen und Gespräch zur Verfügung. Die Ausstellung beginnt um 18:00 Uhr, um 19:00 Uhr findet die offizielle Eröffnung und Begrüßung durch Kulturdezernent Winno Sahm statt. Im Anschluss führt der Kunsthistoriker Marco Thoms durch de Ausstellung. 

Während der gesamten Ausstellung zeigen wir die Making of Videos, die das Schaffen von Koch noch mehr unterstreichen.   

Die Rodgau-Galerie ist Mittwoch von 18:00 bis 21:00 Uhr und Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Versiertes Aufsichtspersonal steht für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Und füllen Sie bitte unser Gästebuch in der Galerie .... DANKE.

Genauere Infos zum Begleitprogramm im Veranstaltungskalender!  

Wir bitten ggfs um das Tragen einer FFP2- oder Hygienemaske und die Einhaltung der Abstandsregeln. Ihre und unsere Gesundheit ist uns wichtig!

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Wohle aller kommen Sie nur dann in die Galerie, wenn Sie sich gesund fühlen. Akut erkrankte Personen bitten wir, von einem Besuch abzusehen.  

Trotz all dieser Regelungen wünschen wir Ihnen einen inspirierenden Aufenthalt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. 

Ihr Team der Rodgau-Galerie

Und hier der Film zur Ausstellung 'unendlich endlich' aus 2019: