Seiteninhalt
Inhalt

Interkulturelle Wochen

Das Büro für Teilhabe koordiniert das Programm der jährlich im September und Oktober stattfindenden Interkulturellen Wochen.

Das Büro spricht potentielle Veranstalter an, übernimmt einen Großteil der Öffentlichkeitsarbeit und beteiligt sich auch mit eigenen Beiträgen am Programm. 

Programm 2020

Sa. 05.09., 1500- 1800 Uhr: Vielfältiges Rodgau! - Interkulturelle Stadterfahrung mit dem Rad

Kulturdezernent Winno Sahm und Leiter der Stadtplanung Peter Kämmerling fahren Orte kultureller, historischer und sozialer Bedeutung in Rodgau an, die Anlass zu Erläuterungen vielfältiger Aspekte der Rodgauer Stadtentwicklung und Stadtgesellschaft geben. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Rodgauer Süden. Die Tour startet in Dudenhofen und endet in Rodgau-Rollwald. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnehmendenzahl auf 20 Personen beschränkt. Bitte um Anmeldung bis 04. September 2020 an vielfalt@rodgau.de.

Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz Dudenhofen. Bei Regen findet die Veranstaltung nicht statt. Ggf. wird ein Alternativtermin vereinbart.

Veranstalter: Büro für Teilhabe und Vielfalt

 Ab 07.09. im Rathausinnenhof: Eine Wimpelkette für Rodgau

Da gibt es diese Vision einer sehr langen bunten Kette die sich durch ganz Rodgau zieht—als Zeichen der Verbundenheit von Menschen in einer Stadt, als Ausdruck ihrer farbigen Vielfalt, als Möglichkeit der unbeschwerten Begegnung. Ins Leben gerufen 2017 von der Künstlerin Birgit Mayer-Tauber sind in den vergangenen Jahren bei Vereins– und Stadtfesten, Workshops und Aktionstagen bereits einige Kilometer bunter Kette entstanden. Einen erstes Teilstück soll nun im Rahmen der Interkulturellen Wochen erstmals im Rathausinnenhof installiert werden und dauerhaft, über alle Abstandsregelungen hinweg, Verbundenheit symbolisieren.

 Do. 10.09., 1830 Uhr: Online-Diskussion „Alltagsrassismus  - Schubladen und Nadelstiche“

Auf Wohnungsannoncen antworte ich nur mit dem “deutschen” Namen meiner Frau, sonst haben wir keine Chance.” Wie zeigt sich Rassismus im Alltag, was bedeutet das für ein vielfältiges Hessen und warum geht er alle etwas an? All das diskutieren spannende Expert*innen wie Ali Can („Hotline für besorgte Bürger“), Hadija Haruna-Oelker (Journalistin), Thuy-Tien Nguyen (Aktivistin) und Sozialminister Kai Klose. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung: Per Mail um  Link zur Veranstaltung zu erhalten. Informationen folgen.

Veranstalter: Hessische Ministerium für Soziales und Integration gemeinsam mit seinen Integrationsvertragspartnern, dem Hessischen Jugendring, dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften, der Bildungsstätte Anne Frank und dem Deutschen Roten Kreuz.

 Fr. 11.09., 1600-1800 Uhr: Malen auf Wasser - Der Ebru-Workshop

In diesem Workshop bringen Ihnen die Referentinnen Amine Arslan und Süheyla Bektas die tief in der türkischen Kunst verankerte Papiermarmorierungstechnik „Ebru“ Schritt für Schritt näher. Alle Materialien werden zur Verfügung gestellt. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnehmendenzahl auf 8 Personen beschränkt. Bitte um Anmeldung bis 07.09. an amine.a@hotmail.de.

Veranstaltungsort: Garten Sozialzentrum Nieder-Roden, Puiseauxplatz 3. Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt. Bei Regen wird ggf. ein Alternativtermin vereinbart.

Veranstalter: Türkischer Elternverein Rodgau, Kontakt: Amine Arslan, amine.a@hotmail.de

Sa. 12.09., 1900 Uhr: Online-Konzert: Kora Musik aus Gambia 

Kora-Konzert von Aziz Kuyateh & friends. Aziz Kuyateh ist nicht nur Musiker, sondern auch Poet.  Griot nennt man das in Gambia. Die Griots sind die Bewahrer der Geschichte. In ihren Liedern werden die wichtigsten Ereignisse des Landes an die nachfolgenden Generationen weiter gegeben.

Livestream-Link: https://youtu.be/q4WUtoZQGQc

Veranstalter: Open World e.V.

 Sa. 26.09.,  1900 Uhr: Online-Konzert: „Farben“ mit Bernd-Michael Land

“I have a dream“ - Martin Luther King hatte einen Traum von einer friedlichen Welt, in der ein Mensch nur nach seinem Charakter beurteilt wird und nicht nach seiner Hautfarbe. Bernd-Michael Land modelliert in seinem musikalischen Projekt „Farben“ symbolisch eine diskriminierungsfreie Reflektion der Hautfarben in auditiver Form. Der Rodgauer Musiker und Klangkünstler  ist ein Pionier der elektronischen Musik.

Livestream-Link: https://youtu.be/aDs9XIjCxC4

Veranstalter: Open World e.V.   

So. 30.09., 1900 Uhr: Literatursprache Romanes - Lesung und Gespräch

Am Internationalen Tag der Übersetzung, dem Hieronymustag, geht es um Literatur der Roma und Sinti. Romanes besteht aus vielen unterschiedlichen Dialekten, die auf gemeinsame Wurzeln zurückgehen. In den Familien wird es mündlich weitergegeben, literarische Werke gibt es nur wenige. Der Abend beleuchtet den Zusammenhang von Herkunftssprache und Sprachheimat sowie die Herausforderung der Übersetzung.

Im Gespräch: Romeo Franz (Buchherausgeber und Abgeordneter des Europäischen Parlaments), Ilona Lagrene (Bürgerrechtlerin und Autorin), Maria Németh (Kulturwissenschaftlerin)

Musik: Romeo Franz und Ensemble

Moderation: Dr. Martin von Ungern-Sternberg (Leiter Amt für multikulturelle Angelegenheiten FFM)

Livestream-Link: www.stadtraumfrankfurt.de/hieronymustag

Veranstalter: Amt für multikulturelle Angelegenheiten Frankfurt am Main

Möchten auch Sie sich mit Ihrem Verein/Ihrer Organisation im Rahmen einer Veranstaltung (Führung, Vortrag, Spaziergang) an den Interkulturellen Wochen 2021 beteiligen? Dann melden Sie sich bei uns!

Ausführliche Informationen sowie das komplette Programm der Interkulturellen Wochen 2020 finden Sie als Inspiration im PDF auf der rechten Seite unter Medien und Links.