Seiteninhalt
Inhalt
30.03.2021

Endgültige Wahlergebnisse der Kommunalwahlen und Ausländerbeiratswahl

Der Wahlausschuss der Stadt Rodgau hat am Freitag, 26. März, die Ergebnisse der Gemeindewahl und der Ausländerbeiratswahl festgestellt. Die Gemeindewahlleiterin Elfi Ziebold legte vorab dem Wahlausschuss die 28 Wahlniederschriften mit Anlagen der jeweiligen Wahl vor und berichtete über das Ergebnis der Prüfung der Wahlniederschriften der Wahlvorstände auf Vollständigkeit und Ordnungsmäßigkeit. Es gab keine Beanstandungen; das vorläufige Ergebnis war somit stimmig. Für die Gemeindewahl waren 35.204 Personen wahlberechtigt, davon haben 17.800 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 50,56 %. Insgesamt waren 17.173 Stimmzettel gültig und 627 Stimmzettel ungültig. Die Sitze in der Stadtverordnetenversammlung verteilen sich wie folgt: CDU 14 Sitze, GRÜNE 8 Sitze, SPD 8 Sitze, AfD 3 Sitze, FDP 4 Sitze, DIE LINKE 1 Sitz, ZmB 3 Sitze, Freie Wähler Rodgau 2 Sitze, Tierschutzpartei 2 Sitze. Für die Ausländerbeiratswahl waren 6.057 Personen wahlberechtigt, davon haben 631 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 10,42 %. Insgesamt waren 605 Stimmzettel gültig und 26 Stimmzettel ungültig. Sitzverteilung: AWM 4 Sitze, IAM 7 Sitze, AfD 0 Sitze. Ein besonderes Dankeschön richtet Gemeindewahlleiterin Elfi Ziebold an die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Sie haben sich allesamt nicht nur mit den Vorschriften rund um das Wahlverfahren befasst, sondern sich auch der Sondersituation „Corona“ gestellt. Insgesamt waren am Sonntag 250 Menschen ehrenamtlich tätig und ab Montag 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Rodgau im Einsatz beim Auszählen der Einzelstimmen.