Seiteninhalt
Inhalt
16.11.2021

Konzert zum 1. Advent mit Ilka Ludwig und Jakob Gramß

Zwei Solisten füllen am 28. November die Halle am Waldfriedhof Jügesheim mit Musik. Nachdem das Konzert im letzten Jahr ausfallen musste, freuen sich die Stadtwerke Rodgau und die Agentur Kultur, Sport und Ehrenamt sehr, dieses besondere Angebot am 1. Advent machen zu können. Ilka Ludwig, leidenschaftliche Musicalsängerin, teilt sich eine Stunde mit Jakob Gramß, der die Gitarre beherrscht. Die 29 jährige Ludwig ist erfahrene Sängerin in mehreren Musicals. Begonnen hat die Jügesheimerin an der Georg-Büchner-Schule im Schulchor, weiter entwickelte sich ihr Können unter anderem bei „Die Päpstin“ in Fulda, im Weihnachtsmusical der Alten Oper und im Musiktheater des Capitol in Offenbach. Seit 2012 ist das musikalische Talent Ensemblemitglied im Jungen Staatsmusical Wiesbaden. Gesangsunterrichtet erhielt sie von Katharina Weltzien-Falk, Lehrerin an der Freien Musikschule Rodgau. Im Hauptberuf ist Ilka Ludwig bei einer Airline tätig, doch Tanz, Gesang und Theater haben einen festen Platz in ihrem Leben. Davon wird sie die Zuschauenden mit Musicaleinlagen und weihnachtlichen Liedern am 1. Advent überzeugen. Der erst 16- jährige Jakob Gramß übernimmt den Part des zweiten Solisten bei diesem Konzert. Er spielt Gitarre seit er sechs Jahre alt ist und wird von Alexander Tarasow der Freien Musikschule Rodgau unterrichtet. Diverse Preise der Musikschule und der Stiftung Sparkasse Langen-Seligenstadt hat der Schüler schon eingeheimst. An seiner Schule in Hainhausen ist der auch in der freiwilligen Feuerwehr aktive bereits durch viele Aufritte bekannt. Gramß wird klassische Stücke auf der Gitarre spielen, aber auch rockig-poppiges von den Beatles, Johnny Cash oder David Bowie. Die beiden Musiktalente treten im 15-minütigen Wechsel auf, insgesamt eine Stunde und das zweimal an diesem Vormittag. Das erste Konzert beginnt um 10.30 Uhr, das zweite um 12 Uhr. Zu den beiden identischen Konzerten dürfen jeweils nur 40 Personen in die Halle. Daher müssen unbedingt Einlasskarten bei der Agentur Kultur, Sport und Ehrenamt unter kultur@rodgau oder 06106-693-1221 bestellt werden. Der Eintritt ist frei, die Einlasskarten sind für die Einhaltung der maximalen Gästezahl notwendig. Es gilt die 3-G-Regel, getestete Personen benötigen einen aktuellen PCR Test. Wie jedes Jahr freuen sich die Organisatoren über eine Spende, die in diesem Jahr dem Verein „Frauen helfen Frauen“ in Rodgau zu Gute kommt. Der Verein „Frauen helfen Frauen Kreis Offenbach e.V.“ arbeitet schon seit über 30 Jahren im Kreis und ist den Menschenrechten, insbesondere dem Recht von Frauen und ihren Kindern auf ein gewaltfreies Leben, verpflichtet. Mit einem Frauenhaus und einer Frauenberatungsstelle bietet der Verein bedarfsgerechte Hilfe, Schutz und Unterstützung für Frauen und deren Kinder an. Der Verein stellt sich beim Konzert mit einem Stand im Foyer der Halle vor.

Kein Ergebnis gefunden.

Kein Ergebnis gefunden.