Seiteninhalt
Inhalt

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Beglaubigung von Dokumenten oder Unterschriften
[Nr.99014002035000 ]

Leistungsbeschreibung

Mit einer Beglaubigung wird die Übereinstimmung von Abschriften, Ablichtungen, Vervielfältigungen, Negativen, Ausdrucken elektronischer Dokumente oder elektronischen Dokumenten mit dem Original bestätigt.

Unterschriften und Handzeichen auf Schriftstücken werden von Behörden beglaubigt, wenn das unterzeichnete Schriftstück zur Vorlage bei einer Behörde oder bei einer sonstigen Stelle, der auf Grund einer Rechtsvorschrift das unterzeichnete Schriftstück vorzulegen ist, benötigt wird.

Wird eine Beglaubigung zur Verwendung im Ausland benötigt, reicht eine einfache Beglaubigung nicht aus. Siehe für diesen Fall unter Legalisation und Apostille.

An wen muss ich mich wenden?

Für die Beglaubigung von Abschriften, Ablichtungen, Vervielfältigungen, Negativen, Ausdrucken elektronischer Dokumente oder elektronischen Dokumenten ist die Behörde zuständig, die auch das Original ausgestellt hat.
 
Hat die Behörde das Original nicht selbst ausgestellt, dann ist sie für die Beglaubigung nur zuständig, wenn sie nach § 1 der Hessischen Verordnung zur Bestimmung der zu Beglaubigungen befugten Behörden für zuständig erklärt worden ist und das Original von einer anderen Behörde stammt oder es zur Vorlage bei einer Behörde benötigt wird.
Auch für die Beglaubigung von Unterschriften und Handzeichen sind die Behörden zuständig, die in § 1 der Hessischen Verordnung zur Bestimmung der zu Beglaubigungen befugten Behörden genannt werden.

Nach § 1 der Hessischen Verordnung zur Bestimmung der zu Beglaubigungen befugten Behörden sind alle Behörden im Sinne des § 1 Abs. 1 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes zuständig. Nicht zuständig sind Polizeibehörden und natürliche und juristische Personen des Privatrechts, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnehmen.
 
 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Das Dokument, das beglaubigt werden soll, und das Original. Bei der Beglaubigung von Unterschriften oder Handzeichen sind ein Nachweis der Identität (z. B. Personalausweis oder Reisepass) und das Schriftstück mitzubringen, auf dem die zu leistende Unterschrift oder das Handzeichen beglaubigt werden soll.

Welche Gebühren fallen an?

Beglaubigungen sind grundsätzlich gebührenpflichtig. Über die Höhe der Gebühr erteilt die zuständige Behörde Auskunft.

Rechtsgrundlage

  • § 33 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz - Beglaubigung von Dokumenten
  • § 34 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz - Beglaubigung von Unterschriften und Handzeichen

Was sollte ich noch wissen?

Eine amtliche Beglaubigung reicht nicht aus,

  • wenn eine öffentliche Beurkundung oder eine öffentliche Beglaubigung (durch Notare, Gerichte oder bestimmte Behörden, z. B. dem Jugendamt) erforderlich ist, oder
  • wenn die ausschließliche Zuständigkeit einer bestimmten Behörde gegeben ist (z. B. Personenstandsurkunden nur vom Standesamt, Auszüge aus dem Liegenschaftskataster nur von den Kataster- und Vermessungsbehörden).

Zusatztext für Rodgau

Zusatzseite Beglaubigungen

Was wir Ihnen amtlich beglaubigen können:

- Fotokopie eines Schriftstückes
Wir können für Sie Schriftstücke amtlich beglaubigen, wenn das Original von einer Behörde ausgestellt wurde oder die Abschrift zur Vorlage bei einer Behörde bestimmt ist. (z.B. Zeugnisse, deutsche Personalausweise, deutsche Reisepässe, Rentennachweise) Die Fotokopien werden bei uns gegen Gebühr erstellt. Beachten Sie bitte, dass wir nur komplette Schriftstücke und keine Auszüge fotokopieren und beglaubigen können.
- Ihre Unterschrift
Sie können Ihre Unterschrift amtlich beglaubigen lassen, wenn Sie das Schriftstück vor den Augen unserer Sachbearbeiter/innen unterzeichnen. Unterschriften ohne zugehörigen Text können nicht beglaubigt werden.

Folgende Unterlagen werden von anderen Institutionen beglaubigt:

- Personenstandsurkunden, wie zum Beispiel Geburtsurkunden oder Heiratsurkunden

Diese können Sie beim Fachbereich Personenstandswesen beglaubigen lassen.

- Dokumente oder Unterschriften für Verträge und Erklärungen auf dem Gebiet des Familien und Erbrechts, Vereins- und Registersachen oder Beglaubigungen für Grundbuchangelegenheiten.
Diese Beglaubigungen erhalten Sie bei den Ortsgerichten

Helmut Trageser
Weiskirchen
Schillerstraße 27
63110 Rodgau
Karte anzeigen

Telefon: 06106 15643
Hinweis: Dienstag 17.00 - 18.00 Uhr
Adresse exportieren
Marion Reichenbach
Nieder-Roden
Ober-Rodener Straße 47
63110 Rodgau
Karte anzeigen

Telefon: 06106 693-1050
Hinweis: Mittwoch 16.30 - 18.00 Uhr
Telefon privat: 06106 733537
Adresse exportieren
Tamara Stähle
Jügesheim
Hintergasse 15
63110 Rodgau
Karte anzeigen

Telefon: 06106 693-2304
Hinweis: Montag 9.00 - 10.00 Uhr und jeden letzten Mittwoch im Monat 17.00 - 18.00 Uhr
Adresse exportieren
Anja Turk
Hainhausen
Heinrich-Sahm-Straße 14
63110 Rodgau
Karte anzeigen

Telefon: 06106 15982
Hinweis: Derzeit Termine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
Adresse exportieren



oder einem Notar.

Kosten
Die Verwaltungsgebühr beträgt nach Nr. 13 der Allgemeinen Verwaltungskostenordnung (AllgVwKostO)

Beglaubigung pro Dokument (bis 10 Seiten) 6,00 €
Beglaubigung von Dokumenten mit mehr als 10 Seiten; je Seite 0,60 €
Beglaubigung von Dokumenten (Kopien), die die Behörde erstellt 3,00 €
Beglaubigung Ihrer Unterschrift 6,00 €

Adresse

im Rathaus
Hintergasse 15
63110 Rodgau
Karte anzeigen

Telefon: 06106 693-0
Fax: 06106 693-2004
buergerservice@rodgau.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren