Seiteninhalt
Inhalt
11.05.2021

Dankeschön am Tag der Kinderbetreuung

Ein herzliches Dankeschön sprach Erster Stadtrat Michael Schüßler der gesamten Mitarbeiterschaft in den städtischen Kindertageseinrichtungen aus und überreichte bunte Süßigkeitentüten. Der „Tag der Kinderbetreuung“ war zwar der Anlass für diese Aktion, der Dank geht allerdings über diesen einen Tag weit hinaus. „Gerade in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie haben die Menschen in den Betreuungseinrichtungen Besonderes geleistet und das verdient unsere größte Anerkennung.“, äußerte sich Schüßler. Die außerfamiliäre Kinderbetreuung leistet einen wichtigen Beitrag in der Entwicklung der Kinder und die Pandemie machte diese Aufgabe nicht leichter. Mit viel Engagement und großer Kreativität wurde diese und viele weitere Herausforderungen gemeistert. So mussten die Erzieherinnen und Erzieher beispielsweise völlig neue Wege gehen, um mit Kindern, aber auch mit den Eltern, in Kontakt zu bleiben. Oder sie standen vor der Aufgabe, von jetzt auf gleich Eltern darüber zu informieren, dass eine Gruppe geschlossen werden musste und die Kinder abzuholen seien. Nicht nur die Gesundheit der Kleinen steht täglich im Fokus des Kitaalltags und bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Auch die eigene Gefährdung, sich mit dem Virus im Arbeitsalltag anzustecken, ist eine nicht von der Hand zu weisende Belastung. „All das geschieht routiniert und voller liebevoller Zuwendung mit Blick auf die Kinder. Heute ist ein guter Tag, die geleistete Arbeit in unseren Einrichtungen einmal mehr in die Öffentlichkeit zu rücken und ihr den Stellenwert zu geben, den sie verdient.“, dankt Michael Schüßler Agata Schnur, Leiterin, und Marion Bialdiga, stellvertretende Leiterin der der Kita 9 in der Turmstraße, stellvertretend für mehr als 300 Mitarbeiter im städtischen Kita-Dienst.


06.10.2015