Seiteninhalt
Inhalt
30.08.2022

Gemeinschafts-Spendenaktion der Jugendarbeit in Hessen

Hessens Jugend sammelt. Und das schon seit über 70 Jahren. Sinnvolle Jugendarbeit braucht aber auch Unterstützung. Dafür werden junge Engagierte aktiv bei der Jugendsammelwoche. Diese findet im Herbst vom 22. September bis 6. Oktober statt. Ein neuer Anstrich im Gruppenraum, soziale Beiträge für die Sommerfreizeit oder Materialien für die Gruppenstunde – Jugendarbeit ist wertvoll, aber eben nicht ganz kostenlos. Zwar werden die Angebote vor allem von ehrenamtlichem Engagement getragen, jedoch geht es nicht ohne eine angemessene finanzielle Ausstattung. Einmal im Jahr gehen daher junge Menschen von Tür zu Tür, um Geld für die Jugendarbeit zu sammeln. Die Jugendsammelwoche ist seit 1948 ein Gemeinschaftsprojekt der sammelnden Gruppen mit den Jugendämtern und dem Hessischen Jugendring. „Die Aktion ist eine wichtige Säule der Finanzierung der Arbeit.“ erklärt Mario Machalett, Vorsitzender des Hessischen Jugendrings. „Ohne diese Unterstützung wären viele Aktionen wie Zeltlager, Gruppenstunden oder außerschulische Bildungsangebote gar nicht möglich.“. Vom 7. bis 15. September können die Sammellisten und Sammelausweise von den Kinder- und Jugendgruppenleiter:innen (bzw. deren Bevollmächtige) bei der Stadt Rodgau, Rathaus, Hintergasse 15 abgeholt werden. Die persönliche Vorsprache im Rathaus ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Weitere Informationen gibt es im Fachbereich Jugend, bei Nicole Luger, unter der Rufnummer 06106-693 1235 oder per E-Mail an jugend@rodgau.de.