Seiteninhalt
Inhalt

Großbaustelle Schillerstraße

Seit dem 12. September 2023 bis voraussichtlich Ende 2024 wird in der Schillerstraße zwischen Hauptstraße und Kolpingstraße in verschiedenen Bauabschnitten und -phasen gebaut. 

Aktuelles

    • Die Schillerstraße ist von der Hauptstraße bis zur Kolpingstraße bis auf weiteres gesperrt, um den Hauptkanal auf der gesamten Länge in einem Arbeitsschritt zu erneuern. Die betroffenen Anlieger in der Schillerstraße werden über die Erreichbarkeit ihrer Häuser, Ansprechpartner etc. durch die ausführende Baufirma informiert

    • Die Umleitung erfolgt von der Brücke am Bürgerhaus in beide Fahrtrichtungen über die Lortzingstraße und die Kolpingstraße zur Hauptstraße.

Pläne und Umleitungen

Baupläne, Zeitpläne und Umleitungen auch aus der Informationsveranstaltung.

Fragen und Antworten (FAQ)

Per Klick auf die Frage öffnen sich die dazugehörigen Antworten. 
Weitere Fragen allgemeiner Art an presse@rodgau.de oder technischer Art an die Stadtwerke unter 06106-8296-0. Anwohner des betroffenen Teils der Schillerstraße erhalten von der Baufirma einem Schreiben mit Kontaktdaten der verantwortlichen Mitarbeiter, um vor Ort direkt Anliegen zu besprechen.

Was wird erneuert?

  • Straßenbelag inklusive Gehwege
  • Kanal
  • Wasserversorgung
  • Gasversorgung
  • Stromleitungen
  • Straßenbeleuchtung
  • Ampelanlage Häuserweg
  • Herstellung der Barrierefreiheit für Bushaltestellen, Kreuzungsbereiche und Füßgängerüberwege
  • Diverse Leerrohre

Warum wird die Straße erneuert?

Ziel ist die Straße inklusive der darunter befindlichen Infrastruktur auf einen neuen, zeitgemäßen Stand zu bringen.

Wie können die Geschäfte, Arzt und Apotheke erreicht werden?

Während der gesamten Baumaßnahme sind Geschäfte, Apotheke und Arzt zu erreichen. Das wird nicht so „komfortabel“ wie gewohnt sein, ist aber in jedem Fall jederzeit zu Fuß möglich.

Kann der Rettungsdienst oder die Feuerwehr die Schillerstraße erreichen?

Feuerwehr und Rettungsdienst werden jederzeit und zu jedem Notfall die Anwohnenden sowie die Arztpraxis und Geschäfte erreichen. Sie werden über die Baumaßnahme und geänderte Verkehrsführungen umgehend informiert.

Wie ist die Gehweglösung im Baustellenbereich?

Es steht immer ein Gehweg auf einer Seite zur Verfügung. Eine Querung zur anderen Seite wird ermöglicht.

Wie erreichen die Anwohner der Schillerstraße ihre Grundstücke?

Die Grundstücke sind jederzeit zu Fuß zu erreichen. Der Bereich, in dem die Firma tätig ist, kann nicht mit dem Auto angefahren werden. Die Anwohner werden zuvor entsprechend informiert.

Wo können die Anwohner der Schillerstraße ihre Autos während der Baumaßnahme parken?

Hinter dem Bürgerhaus wird ein Parkbereich für die Anwohner der Schillerstraße eingerichtet (30 Stellplätze). Im Moment ist keine Vergabe von „Berechtigungsscheinen“ geplant und die Plätze können einfach genutzt werden. Hier gilt keine Zeitbegrenzung für das Parken. Wohnmobile, Anhänger oder ähnliche Großfahrzeuge dürfen hier nicht abgestellt werden. Die Situation wird beobachtet und sollte sich herausstellen, dass die Parkplätze nicht ausreichen, wird nachgebessert.

Kann die Post in der Schillerstraße zugestellt werden?

Die Post kann zu jeder Zeit zugestellt werden. Paketdienste können mit Absprache des Bauunternehmens in den Baustellenbereich einfahren (Anlieger bis Baustelle frei)

Wie werden die Mülltonnen im betroffenen Bereich der Schillerstraße abgeholt?

Die Mülltonnen bitte möglichst an die Sammelplätze an der Ecke Schillerstraße/Hauptstraße oder Ecke Schillerstraße/Mozartstraße bringen. Ist das jemandem nicht möglich, dann die Tonnen wie gewohnt (bitte schon am Vorabend des Abholungstages) vor die Tür stellen. Die Tonnen werden in diesem Fall von der Baufirma an den Abholplatz gestellt. Die Mülltonnen bitte mit der jeweiligen Hausnummer versehen, damit sie auch wieder "zurückfinden".   

Müssen die Anwohner während der im Zeitplan angegebenen Zeiten für Kanalhausanschlüsse, Trinkwasseranschlüsse oder anderer Maßnahmen dauerhaft erreichbar sein oder ist Urlaub in dieser Zeit möglich?

Ja, Urlaub ist selbstverständlich möglich. Anwohner sollten während der angegebenen Zeiten dennoch per E-Mail oder Telefon erreichbar sein. Ist Urlaub oder Abwesenheit auf längere Zeit geplant, sollten Sie unbedingt Kontakt mit den im Informationsanschreiben genannten Ansprechpartnern der Stadtwerke Rodgau aufnehmen.

Wie lange kann der Kanal während des Neuanschlusses nicht genutzt werden?

Etwa über 3 bis 5 Stunden. Vorgänge, die Abwasser produzieren, können in dieser Zeit nicht durchgeführt werden (Toilette, Waschmaschine, Dusche, …). Betroffene Haushalte erhalten eine Information 3 bis 4 Tage vorher.

Wie lange ist mein Haushalt während des Neuanschlusses ohne Wasserversorgung?

Die Vorbereitung auf den Neuanschluss dauern mehrere Tage an. An diesen ist die Wasserversorgung nicht beeinträchtigt. Während des unmittelbaren Umschlusses fällt die Wasserversorgung zweimal stundenweise aus. Die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig über den Umschluss informiert.

Hängen Nebenstraßen an der Hauptleitung in der Schillerstraße?

Nein. In den Nebenstraßen ist nicht mit einem Ausfall der Wasserversorgung aufgrund der Sanierung Schillerstraße zu rechnen.

Wie lange ist ein Haushalt während des Neuanschlusses ohne Gasversorgung?

Maximal einen halben Tag.

Welche Kosten entstehen durch den neuen Gasanschluss?

Für die Anwohner ist der Gasanschluss durch die Maingau kostenfrei.

Ist Weiskirchen-Ost von einem »Gasstopp« durch die Sanierung der Schillerstraße

Nein, die Versorgung bleibt gewährleistet.

Sind im Bereich der Schillerstraße während der Sanierung private Bauvorhaben oder größere Anlieferungen möglich?

Als private Bauvorhaben wurden Beispiele genannt wie Installation Solaranlage, Garagenbau, Anlieferung Großgeräte, Stellen eines Gerüstes.
Ja, im Grundsatz. Die privaten Baumaßnahmen müssen mit der Baufirma Rudolph besprochen werden. Ziel ist, für beide ein geeignetes Zeitfenster zu finden und eine möglichst reibungslose Durchführung zu realisieren.  

Kann die Aufgrabung vor den Grundstücken für Haus-Isolierungsmaßnahmen genutzt werden?

Die notwendige Aufgrabung seitens des Tiefbaus geht etwa 40 cm in den Boden und kann genutzt werden. Was darüber hinaus geht, muss vom Eigentümer selbst organisiert und finanziell getragen werden. Der Bauablauf darf dadurch nicht gestört werden und muss entsprechend in die Zeitplanung passen. Detailinformationen: Alexander Pralle, 8296-4622.

Wie können die ausführenden Unternehmen angesprochen werden?

Für akute Fragen vor Ort ist die Firma Rudolph der kompetente Ansprechpartner.

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr ist Herr Hesch vom bauüberwachenden Ingenieurbüro erreichbar. Ansonsten direkt der Polier, Herrn Himstedt vor Ort. Die Kontaktdaten erhalten ausschließlich die betroffenen Anwohner der Baumaßnahme, sowie die der Umleitungstrecken in gesonderten Anschreiben.

Wie erfolgt die Umleitung in Bauphase 1-4?

Diese Umleitungsphase wird etwa 14 Monate dauern. Die Umleitung wird in den ersten 4 Phasen über die Kolpingstraße und Lortzingstraße in beide Richtungen geführt. Das bedeutet, es wird keine Einbahnstraße eingerichtet und auf der kompletten Umleitungsstrecke Halteverbot eingerichtet. Der Bus nimmt diese Umleitung ebenfalls. Die Ordnungsbehörde wird die Einhaltung der verkehrsrechtlichen Maßnahmen (Halteverbote und Geschwindigkeit) in diesem Bereich verstärkt kontrollieren.

Was ändert sich an der Umleitung in der Bauphase 5?

Diese Umleitungsphase wird etwa 6 Wochen dauern. Eine Umleitungsvariante ist eine Einbahn-Verkehrsführung von Weiskirchen-Ost kommend über Mollischgrabenbrücke, Dietrich-Bonhoeffer und Karl-Sattler-Straße. Die Situation, die besondere Enge dort ist bekannt. Aus diesem Grund werden weitere mögliche Varianten auf ihre Umsetzbarkeit geprüft. Ziel ist, eine erträgliche, wenn auch nicht für alle perfekte, Lösung zu finden.

Ausgeschlossen werden kann bereits jetzt, dass eine Ampelanlage die Passierbarkeit der Mollischgrabenbrücke in beide Richtungen ermöglicht. Die dafür notwendige Aufstellfläche für Fahrzeuge in der Karl-Sattler-Straße ist durch die Bebauung nicht vorhanden.

Wie wird der Schulweg auf der Umleitungsstrecke gesichert?

Die Ordnungsbehörde sieht sich die Situation vor Ort an und prüft ggf. die Einrichtung eines Zebrastreifens oder eine Behelfsampel. 

Können Handwerker/Zulieferer auf der Umleitungsstrecke halten?

Handwerker und Lieferanten können kurzzeitig für die Anlieferung von bspw. Material auch in den Halteverbotszonen der Umleitungsstrecke halten. Die Fahrzeuge müssen dann allerdings weggefahren oder auf dem Grundstück geparkt werden.

Fährt der Bus (58 und 40) weiterhin?

Der Bus fährt nach Fahrplan und nutzt die Umleitungsstrecke Kolpingstraße und Lortzingstraße. Die Haltestelle „Am Bürgerhaus“ in Fahrtrichtung Weiskirchen Industriegebiet /Seligenstadt wird in die Kolpingstraße verlegt. Die Haltestelle für die Gegenrichtung bleibt wie bisher.  

Die Linienführung der Busse während der Sperrung Kreuzungsbereich Kolpingstraße (November 2024) wird derzeit noch geprüft.

Ist die Pünktlichkeit der Busse gewährleistet?

Auf einer Umleitungsstrecke kann es immer zu Verzögerungen kommen, bspw. durch falsch parkende Fahrzeuge innerhalb des Parkverbots. Die Pünktlichkeit der Busverbindungen, insbesondere unter Berücksichtigung des Fahrplans der S-Bahn, stehen dabei im Fokus.

Wird der Kreuzungsbereich Hauptstraße zur Schillerstraße aufgeweitet?

Nein. Solange die Stadt nicht im Besitz der notwendigen Grundstücke ist, sind hier keine Veränderungen möglich.

Wie wird das Überfahren des Gehweges im Kreuzungsbereich zu Hauptstraße beim Abbiegen gelöst?

Eine Erhöhung der Bordsteine ist mit großer Wahrscheinlichkeit keine Lösung, um das Überfahren des Gehweges zu verhindern. Autos könnten vor dem Abbiegen auffahren und erst bei nächster Gelegenheit wieder vom Gehweg runterfahren. Sie wären damit noch länger auf dem Gehweg unterwegs. Es wird nach Lösungsansätzen gesucht und entsprechend berichtet.

Ist ein Fahrradweg/Streifen angedacht?

Nein. Die Straße ist nicht breit genug

Ist eine dauerhafte Einbahnregelung für die Schillerstraße nach Bau angedacht?

Nein. Die Straße ist die Hauptverbindung durch Weiskirchen, insbesondere in das Gebiet Weiskirchen-Ost und damit muss sie in beiden Richtungen befahrbar bleiben.

Wie erfahre ich Neues?

Eine Großbaustelle diese Art wird leider allen Beteiligten Einiges abverlangen. Das gilt nicht nur für die unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohner an der Schillerstraße, sondern auch für diejenigen an den Umleitungsstrecken. Die Stadt möchte deshalb durch begleitende Kommunikationsmaßnahmen, wie

  • direkte Ansprache der Betroffenen in der Schillerstraße per Info-Schreiben,
  • Pressemeldungen,
  • Informationen über Social Media Kanäle der Stadt auf Facebook und Instagram,
  • Berichte über den Status im Stadtgeflüster Videoblog des Bürgermeisters und 
  • auch dieser Internetseite

über den Ablauf und die Einschränkungen so transparent wie möglich informieren. Ziel ist, die Situation damit nachvollziehbarer und erträglich zu gestalten.


Überblick aller Großbaustellen

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es trotz aller Informationsmaßnahmen in Einzelfällen aufgrund von kurzfristigen Änderungen zu Unvorhersehbarem kommen kann.